Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    anderswo.ist.nirgendwo

   
    pascale1974

   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde


Letztes Feedback
   17.03.17 03:34
    Ach und die Zahnpasta ge
   13.04.17 19:31
    Gemeinsame Tage mit Freu
   14.04.17 14:24
    Das hört sich echt total
   17.04.17 04:11
    War es auch! Würde ich w
   26.04.17 08:04
    Guten Morgen nach Austra
   27.04.17 03:09
    Hallo Marie! Ich bin da


http://myblog.de/pascalita

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Von neuen Wohnungen, neuen Mitbewohnern und Unsicherheit

Ich bin vor Kurzem in eine neue Wohnung gezogen. Der Grund? Der beste Freund meines (Ex-)Mitbewohners wollte bei ihm einziehen, also musste ich raus. Ist ja auch ok. Nun wohne ich in einem Haus mit einem Neuseeländer, seiner australischen Verlobten und einer australischen Polizistin. Dem Neuseeländer gehört das Haus. Ich zahle $50 die Woche weniger als zuvor, mein Zimmer ist größer und wir haben hier einen Hund und eine Katze. Außerdem verstehen wir uns alle sehr gut.Als ich umgezogen bin, musste ich noch unheimlich viel arbeiten – jeden Tag so um die zehn bis elf Stunden – und dazu kam dann auch der Umzug und das Zusammenbauen der Möbel, was natürlich etwas Zeit in Anspruch nahm. Und dann, nachdem ich gerade einmal vier Nächte im neuen Haus verbracht hatte, bin ich nach Neuseeland für drei Wochen geflogen. Meine neuen Mitbewohner haben komplett gegenteilige Arbeitszeiten zu mir: sie stehen gegen 7 Uhr auf und kommen gegen 17 Uhr wieder nachhause. Ich fange um 10:30 an und komme um 23 Uhr wieder nachhause. Deshalb habe ich sie in den letzten Tagen eigentlich fast gar nicht gesehen. Und natürlich hat man noch viele Fragen: wer macht was im Haushalt? Und wo ist eigentlich die neue Mitbewohnerin, die ich immer noch nicht kennengelernt habe? Bin ich nachts zu laut, wenn ich nachhause komme (unter anderem, haha), oder ist alles ok? Wer füttert die Haustiere und wann? Darf ich meine ganzen Küchensachen einfach einräumen, oder hat jeder seinen Platz? Wo ist eigentlich die Haushaltskasse? Hat einer von euch heute mein Bad benützt, obwohl ihr euer Eigenes habt? Und wann muss ich wieder Miete zahlen? Ich hoffe, dass ich die beiden heute mal wieder sehen werde. Ich werde nämlich schon ganz nervös. Vermutlich ist alles völlig ok und ich mache mich nur verrückt, aber ich will natürlich keinen schlechten Eindruck machen, vor allem, da ich mir die Wohnung dreimal anschauen musste, um mir sicher zu sein (und deshalb wahrscheinlich total nervig war).
17.1.17 02:40
 
Letzte Einträge: Von der ewigen, niemals endenden Jobsuche, Von Köchen und Frustration in der Arbeit, Von Nervosität im Liebesleben, Von seltsamen Menschen und was "seltsam" eigentlich bedeutet, Von einem kurzem Urlaub und einer der schönsten Zeiten, die ich je hatte, Von unangenehmen Situationen, die man nicht ohne bissige Kommentare verlassen kann


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Pascale (17.1.17 13:06)
Gespräche sind in diesem Fall mit den Mitbewohnern wichtig. Drücke Dir die Daumen.
VG


Pascale (18.1.17 00:42)
Hatte gestern schon ein Gespräch - und natürlich ist alles ok. Ich darf mein Essen in den Schrank einräumen, gar kein Problem. Da habe ich mal wieder zu viel Panik geschoben :D

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung